Wasser der Stadtwerke Geesthacht ist...

rein und von höchster Qualität

sicher durch ständige Kontrolle

frei von Keimen und Schadstoffen

ohne Zusatz von Chlor

geeignet für Säuglingsnahrung

Wissenswertes zu unserem Wasser

Unsere zwei Wasserwerke am Richtweg/Schwarzer Kamp und an der Elbuferstraße versorgen mit insgesamt sieben Brunnen rund 7000 Kunden in Geesthacht sowie in Hamwarde, Kollow, Gülzow, Wiershop und Worth.

Unser Tiefengrundwasser ist von höchster Qualität. Es ist keim- und schadstofffrei, so dass auf den Zusatz von Chlor komplett verzichtet werden kann. Mit einem geringen Anteil an natürlichen Mineralien ist es darüber hinaus bestens geeignet für eine natriumarme Ernährung und entspricht so auch den hohen Standards zur Herstellung von Säuglingsnahrung.

Geesthachter Wasser - Reinheit aus der Tiefe

Trinkwasseranalyse

Wasser nimmt auf seinem Weg durch den Boden viele gelöste natürliche Stoffe auf, darunter die sogenannten Härtebildner Kalzium und Magnesium. Man bezeichnet Wasser mit einem hohem Kalzium- und Magnesiumgehalt als hart, solches mit einem geringen Anteil dieser Spurenelemente als weich. Das Geesthachter Wasser liegt im Härtebereich mittel.

Die Kennzeichnung der Härte erfolgt als Summe der gelösten Kalzium- und Magnesium-Ionen, angegeben in Millimol pro Liter. Die Wasserhärte ist für das Waschen von Bedeutung, denn die Härtebildner verringern die Waschkraft von Waschmitteln und Beschleunigen den Verschleiß von Waschmaschinen.

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)

dH = Grad deutscher Härte

Sowohl das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Richtweg mit einem Härtegrad von 11,1 °dH als auch das Trinkwasser
aus dem Wasserwerk Krümmel mit 9,8 °dH liegen im mittleren Bereich der Skala.

Analysewerte des Wasserwerks Krümmel

Parameter Einheit Ergebnis Grenzwert *
pH-Wert   7,27 6,5 - 9,5
Eisen mg/L < 0,034 0,2
Ammonium mg/L < 0,05 0,5
Nitrit mg/L < 0,01 0,1
Nitrat mg/L < 1,00 50
Chlorid mg/L 11 250
Sulfat mg/L 10 250
Calcium mg/L 61 -
Magnesium mg/L 5,5 -
Natrium mg/L 7,1 200
Fluorid mg/L 0,21 1,5

Analysewerte des Wasserwerks Richtweg

Parameter Einheit Ergebnis Grenzwert *
pH-Wert   7,53 6,5 - 9,5
Eisen mg/L < 0,011 0,2
Ammonium mg/L < 0,05 0,5
Nitrit mg/L < 0,01 0,1
Nitrat mg/L < 1,00 50
Chlorid mg/L 10 250
Sulfat mg/L 12 250
Calcium mg/L 61 -
Magnesium mg/L 5,5 -
Natrium mg/L 6,9 200
Fluorid mg/L 0,2 1,5

*
Grenzwerte nach Trinkwasserverordnung

Unsere Wasserwerke

Möchten Sie tiefer in das Thema Trinkwasser eintauchen? Besuchen Sie eines unserer Wasserwerke. Wir bieten Führungen für Schulen, Kindergärten und andere Gruppen nach Vereinbarung an. Einzelpersonen sind nach Rücksprache bei organisierten Führungen herzlich willkommen.

Die Führungen dauern etwa 90 Minuten. Unsere Mitarbeiter erklären Ihnen bei einem Rundgang an Schautafeln die einzelnen Schritte der Trinkwasseraufbereitung. Die Besucher haben während der Führung Gelegenheit, Fragen rund um das Thema Wasser zu stellen.

Wasserwerk Krümmel

Baujahr 1978, Tagesleistung ca. 3.500 m3

Leistung
4 Brunnen mit 180 m3 /h Fördermenge, Förderhöhe 25 m
4 Reinwasserpumpen Fördermenge von 150 bis 450 m3/h

Aufbereitung
5 geschlossene Schnellfilter für Enteisenung
5 geschlossene Schnellfilter für Entmanganung
Aufbereitungsleistung 650 m3/h

Speicherung
Reinwasserbehälter mit 250 m3 Fassungsvermögen

Betrieb
Automatisierter Betrieb hauptsächlich in den Nachtstunden

Wasserhärtebereich mittel

Wasserwerk Richtweg

Baujahr 1988, Tagesleistung ca. 1.900 m3

Leistungen
3 Brunnen mit 150 m3 /h Fördermenge, Förderhöhe 25 m
6 Reinwasserpumpen Fördermenge von 150 m3/h
3 mit Drehzahlregelung für die Hochdruckzone
3 mit Drehzahlregelung für die Niederdruckzone

Aufbereitung
4 geschlossene Schnellfilter mit Enteisenung und
Entmanganung, Aufbereitungsleistung 650 m3/h

Speicherung
Reinwasserbehälter mit 1.000 m3 Fassungsvermögen

Betrieb
Automatisierter Betrieb hauptsächlich in den Nachtstunden

Wasserhärtebereich mittel

Wasserpreise

Verbrauchspreis pro Kubikmeter entnommenes Trinkwasser in EUR

  zzgl. 7% USt. inkl. 7% USt.
Für Industrie- und Gewerbebetriebe, die im
Abrechnungszeitraum mehr als 1.500m3 Wasser
als Endverbraucher entnehmen
1,60 1,71
Für alle anderen Verbraucher 1,64 1,75

Grundpreis je Nenndurchfluss (Qn) in EUR pro Jahr

Durchflüsse
nach Q3
Qn zzgl. 7% USt. inkl. 7% USt.
4,0 2,5 74,77 80,00
10 6 130,84 140,00
16 10 186,92 200,00
25 15 420,56 450,00
40 40 560,75 600,00
60 60 654,21 700,00
150+ 150+ 934,58 1.000,00

Bei Verbundzählern wird der Nebenzähler entsprechend dem Nenndurchfluss hinzugerechnet. Der Preis für einen Wasserstandrohrzähler beträgt 642,00 Euro pro Jahr (inkl. Umsatzsteuer).

Konzessionsabgabe

In den Trinkwasserpreisen ist der Anteil für die Konzessionsabgabe enthalten. Diese wird unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben an die Stadt Geesthacht ausgezahlt.

Allgemeine Bedingungen

Grundlage für die Versorgung bilden die "Allgemeinen Bedingungen für die Versorgung mit Wasser" vom 20. Juni 1980 sowie hierzu veröffentlichte Anlagen, die Sie in unserem Kundenzentrum einsehen bzw. in Form eines Faltblattes mitnehmen können.

Gemäß §36 VSBG weist die Stadtwerke Geesthacht GmbH ausdrücklich darauf hin, dass weder die Bereitschaft noch die Verpflichtung besteht, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Sollten in der Vergangenheit Probleme aufgetreten sein, konnten wir diese immer ziel- und kundenorientiert im persönlichen Kontakt lösen. Diese Vorgehensweise möchten wir auch in Zukunft beibehalten.