Trotz Rekord-Temperaturen im Mai

Wasserwerk Trinkwasser Stadtwerke Geesthacht
Björn Griechen und Azubi Sven Schubert (v. l.) haben im Wasserwerk alles im Griff.

Durch die Hitze der vergangenen Tage kam es in einigen Orten Norddeutschlands bereits zu Trinkwassermangel. Der steigende Wasserverbrauch in allen Haushalten führt zu einem verminderten Druck in den Wasserleitungen, sodass das Trinkwasser besonders Verbraucher mit sehr langen Leitungen nicht mehr erreicht.

Hier in Geesthacht braucht sich aber niemand Sorgen machen, dass er auf dem Trockenen sitzt. Unsere beiden Wasserwerke im Richtweg und in der Elbuferstraße arbeiten zuverlässig und haben noch genügend Kapazitäten frei. Auch, wenn es die nächsten Wochen so heiß bleibt, können wir unseren Kunden garantieren, dass alle immer mit ausreichend Trinkwasser versorgt werden.

Unser Trinkwasser ist das Lebensmittel Nummer 1. Deshalb sollten wir zu schätzen wissen, dass wir in Deutschland jederzeit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben und dementsprechend verantwortungsvoll damit umgehen. Die Spartaste bei der Toilettenspülung, Duschen statt Baden, Regenwasser zum Bewässern der Pflanzen – all dies sind kleine Maßnahmen, die den Trinkwasserverbrauch senken.

Übrigens: Wenn Sie bei den heißen Temperaturen Lust auf eine Erfrischung bekommen, den laden wir Sie herzlich auf ein Glas frisches Trinkwasser oder zum Auffüllen Ihrer Trinkflasche unser Kundenzentrum in der Schillerstraße 9 ein.

Zurück

Alle Neuigkeiten

Stadtwerke Geesthacht Gute Aussichten Ausgabe 2 2018

Guten Aussichten - 02/2018

Lesen Sie mehr über die Stadtwerke Geesthacht als Arbeitgeber, die Photovoltaik-Lösung für Ihr EnergieDach und den neuen Mehrwelt-Mittwoch.